Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Newsletter-Sonderausgabe: Barrierefrei informieren und kommunizieren in Zeiten der Corona-Krise



Noch Luft nach oben! Bei Behörden und Medien gleichermaßen. So lautet das Fazit der Sonderausgabe des Newsletters der Bundesfachstelle Barrierefreiheit zur Kommunikation in der Corona-Krise.
Lesen Sie in dieser Sonderausgabe unter anderem eine Chronologie der barrierefreien Kommunikation von Behörden und Medien sowie ein Interview mit dem Leiter der Bundesfachstelle.
Der Newsletter ist auch in Deutscher Gebärdensprache (DGS) als Video zu sehen, mit Untertiteln.

Hier finden Sie die aktuelle Newsletter-Ausgabe: Barrierefrei informieren und kommunizieren in Zeiten der Corona-Krise

Barrierefrei informieren und kommunizieren in Zeiten des Corona-Virus



Die Bundesfachstelle Barrierefreiheit hat eine kurze Handreichung für Behörden herausgegeben. Diese enthält Hinweise zur barrierefreien Kommunikation zwischen Behörden und Bevölkerung.

Vorläufiges Programm für die Dritte Regionalkonferenz zum Thema "Einfach reisen" in Rostock steht - Jetzt anmelden!



Ab sofort können Sie sich anmelden für die 3. Regionalkonferenz der InitiativeSozialraumInklusiv (ISI), die am 28. April 2020 in Rostock stattfindet. Sie wird gemeinsam von der Bundesfachstelle Barrierefreiheit, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern und dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. veranstaltet. Das (vorläufige) Programm und weitere Informationen sind jetzt online.

Rede von Dr. Volker Sieger: „Wohnen wo und wie ich will“



Was bedeutet "Wohnen im inklusiven Sozialraum"? - Bei der Regionalkonferenz der InitiativeSozialraumInklusiv (ISI), die am 23. September 2019 in Mainz stattfand, hielt Dr. Volker Sieger, Leiter der Bundesfachstelle Barrierefreiheit, eine Rede, die das Thema "Wohnen für alle" verständlich macht.

Neues Schwerpunktthema: der „European Accessibility Act



Am 28. Juni 2019 trat die Richtlinie (EU) 2019/882 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen, der sogenannte „European Accessibility Act (EAA)“, in Kraft. Doch wie ist er zu verstehen? Was muss künftig barrierefrei gestaltet werden? Das Thema ist umfangreich - daher haben wir in unserem "Themen"-Bereich ein neues Spezial dazu veröffentlicht: European Accessibility Act (EAA).

Alle Nachrichten