Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Deutsche Bahn rudert zurück: Mobilitätsservice wieder für alle Bahnreisen gesichert



Nach Protesten der Behindertenverbände bietet die Deutsche Bahn das unternehmensübergreifende Angebot der Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ) für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste ab sofort wieder an, und zwar auch für die Reisen, die mit privaten Bahnunternehmen geplant werden.

Neuer Name, gleiches Programm: Der Fachbereich Information und Kommunikation hat sich umbenannt



„Kommunikation und digitale Barrierefreiheit“ ist der neue Name des Fachbereichs - er verdeutlicht die Beratungspraxis.

Expertenkreis der Bundesfachstelle traf sich zum fünften Mal im Kleisthaus



Am Montag, 25. Februar 2019, fand die fünfte Sitzung des Expertenkreises der Bundesfachstelle Barrierefreiheit statt. Im Berliner Kleisthaus präsentierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstelle ihr Arbeitsprogramm für das Jahr 2019 und stellten sich den Fragen der Expertenkreis-Mitglieder.

Erste Regionalkonferenz der InitiativeSozialraumInklusiv in Braunschweig am 1. April



Am 1. April findet in Braunschweig die erste Regionalkonferenz der InitiativeSozialraumInklusiv (ISI) statt, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Bundesfachstelle Barrierefreiheit gemeinsam veranstaltet wird. Das Thema ist "Mobilität in einem inklusiven Sozialraum".

Das Bundesgesetzblatt soll barrierefrei werden



Das Bundesjustizministerium plant, das Bundesgesetzblatt bis zum Jahr 2022 barrierefrei zu gestalten. Justizministerin Katarina Barley sagte der F.A.Z., dass Gesetze und Verordnungen künftig uneingeschränkt digital verkündet werden sollen. Die neue Online-Plattform soll dann auch barrierefrei sein.

Alle Nachrichten