Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Bereich Presse und Service

Presse und Service

In diesem Bereich finden Sie unseren Newsletter, unsere Veröffentlichungen und Veranstaltungstermine, FAQ zur Barrierefreiheit und den Pressekontakt. Wir freuen uns auch über Lob und Kritik.

Newsletter 2/2020

Webkonferenzen & Soziale Medien barrierefrei gestalten, Neues zu ISI und Tools für digitale Barrierefreiheit

14. August 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Digitalisierung ist seit der Corona-Pandemie ein Thema, dass in unserem privaten wie beruflichen Alltag sehr viel mehr Bedeutung bekommen hat. Videokonferenzen gehören essentiell dazu. Wie solche virtuellen Konferenzen und Meetings barrierefrei gestaltet werden können, ist daher Thema im heutigen Newsletter. Ebenso geht es um die barrierefreie Kommunikation über Soziale Medien, denn hier gibt es Verpflichtungen für öffentliche Stellen des Bundes.
Ende September findet die dritte ISI-Regionalkonferenz statt. Das Programm der Konferenz zum Thema "Einfach reisen" steht jetzt fest und Sie können sich anmelden! Ferner berichten wir über den Zwischenstand zum Bundesteilhabepreis 2020 und stellen zum Schluss ein paar Tools für die digitale Barrierefreiheit vor.

Webkonferenzen barrierefrei gestalten

Durch die Corona-Krise hat die Bedeutung von digitalen Kommunikations-Tools enorm zugenommen. Web- bzw. Videokonferenzen haben Veranstaltungen und persönliche Treffen ersetzt. Doch wie gestaltet man Online-Konferenzen barrierefrei? Was ist alles dabei zu beachten? Das lesen Sie in unserer neuen Praxishilfe "Barrierefreie Webkonferenzen".

zur Praxishilfe "Barrierefreie Webkonferenzen" (Kurzlink: www.bundesfachstelle-barrierefreiheit.de/webkonferenzen-barrierefrei)

Pflicht für öffentliche Stellen des Bundes: Soziale Medien barrierefrei gestalten

Öffentliche Stellen des Bundes müssen ihre Social-Media-Kanäle barrierefrei gestalten. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) § 12a Absatz 8. Dort steht:
"(8) Angebote öffentlicher Stellen im Internet, die auf Websites Dritter veröffentlicht werden, sind soweit möglich barrierefrei zu gestalten."
Viele Tipps, wie Sie über Ihre Social-Media-Auftritte so barrierefrei wie möglich kommunizieren, also barrierefrei twittern und posten, finden Sie auf dem Portal #BarrierefreiPosten. Dazu gehört zum Beispiel, bei Twitter, Facebook und Instagram Bilder mit Alternativtexten zu hinterlegen oder Videos mit Untertiteln zu versehen.

zum BGG §12a