Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Aktuelle Meldungen

Logo der InitiativeSozialraumInklusiv

Inklusiver Sozialraum

Die InitiativeSozialraumInklusiv (ISI) will für mehr Barrierefreiheit in Landkreisen, Städten und Gemeinden sorgen.

Bundesteilhabepreis 2019: Inklusive Mobilität

Der Bundesteilhabepreis 2019 Inklusive Mobilität wurde am 12. November bei den Inklusionstagen durch Bundesminister Hubertus Heil verliehen.

Preisträger/innen des Bundesteilhabepreis 2019 Inklusive Mobilität

1. Preis: Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V. in Kooperation mit dem Sozialverband VdK Sachsen e.V.

Projekt: ÖPNV/SPNV für alle, 2019-2021:
Weichenstellung für 2022 in Sachsen
https://www.selbsthilfenetzwerk-sachsen.de/index.php?menuid=158

2. Preis: Berliner Verkehrsbetriebe in Kooperation mit ViaVan GmbH

Projekt: BerlKönig
www.berlkoenig.de

3. Preis: Technische Universität Dresden, Fakultät Bauingenieurwesen, Fakultätsrechenzentrum

Projekt: Campus Navigator — barrierefreies, webbasiertes Leit-, Orientierungs- und Informationssystem der TU Dresden
https://tu-dresden.de/bu/bauingenieurwesen/frz/campus-navigator

Weitere Projekte in den Top 10 (alphabetische Reihenfolge)

Freiburger Verkehrs AG

Projekt: Reisebegleitung in der App „VAG mobil“
https://www.vag-freiburg.de/reisebegleitung-in-vag-mobil

Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat HA I/3
Abteilung Verkehrssicherheit und Mobilität

Projekt: Grünzeitverlängerung für mobilitätseingeschränkte
Menschen per Funksignal
erich.schlittenbauer@muenchen.de

Landratsamt Sonneberg

Projekt: Planungsgruppe „Wege in Personenzentrierung“
corina.mueller@lkson.de

saarVV-SNS Saarländische Nahverkehrs-Service GmbH

Projekt: mobisaar – Mobilität für Alle
www.mobisaar.de

Sozialverband Deutschland, Landesverband Berlin-Brandenburg e. V.

Projekt: InklusionsTaxi – Taxi für Alle
www.inklusionstaxi.de

Stadtwerke Augsburg

Projekt: Mobilitätsdrehscheibe Augsburg, Hauptbahnhof und Linienausbau
infobox@sw-augsburg.de
www.projekt-augsburg-city.de

Verkehrsgesellschaft Kreis Unna mbH

Projekt: JederBus „Inklusion erfahren“
www.jederbus.de

Thema 2019: Inklusive Mobilität

Das Thema des ersten Bundesteilhabepreises war die „Inklusive Mobilität“. Der Anspruch eines inklusiven Mobilitätssystems ist, allen Menschen gleichberechtigt eine selbstbestimmte Fortbewegung zu ermöglichen, um uneingeschränkt an der Gesellschaft teilhaben zu können. Ziel ist, eine lückenlose barrierefreie Mobilitätskette von Tür zu Tür zu gewährleisten. Dieser Anspruch gilt in Gemeinden, Städten und Landkreisen gleichermaßen und bezieht die verschiedenen Verkehrsmittel ein. Die inklusive Mobilität ist Voraussetzung der Teilhabe, weil sie die verschiedenen Bereiche des Sozialraumes, insbesondere Wohnen, Arbeit, Bildung, Versorgung und Freizeit, verknüpft.

Eingereicht werden konnten Gute-Praxis-Beispiele oder Modellprojekte für inklusive Mobilität in kommunalen und/oder regionalen Verkehrsräumen bzw. Verkehrssystemen wie z. B.:

  • Verkehrsangebote
  • Dienstleistungsangebote
  • Informations- und Kommunikationslösungen
  • Nahverkehrspläne und andere reale Planungen
  • unterstützende politische Strategien
  • andere, bereits erfolgte Umsetzungen

Was erhielten die Preisträger?

Das BMAS dotiert den Bundesteilhabepreis jährlich mit insgesamt 17.500 Euro. Es wurden drei Preisgelder vergeben: 10.000 Euro (1. Preis), 5.000 Euro (2. Preis) und 2.500 Euro (3. Preis).

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Inklusionstage am 12. November statt. Die Urkunde zur Prämierung wurde überreicht durch Bundesminister Hubertus Heil.

Weitere Informationen zur Preisverleihung und den Preisträgern finden Sie in der Pressemitteilung vom 12.11.2019.

Mobilität auch Thema der Regionalkonferenz von ISI

Die „Mobilität in einem inklusiven Sozialraum“ war auch Thema bei der Regionalkonferenz der InitiativeSozialraumInklusiv, die am 1. April 2019 in Braunschweig stattfand. In einer ausführlichen Dokumentation können Sie die Inhalte der Veranstaltung nachlesen.

Der Bundesteilhabepreis wird unterstützt von: