Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Aktuelle Meldungen

Das Bild zeigt einen Stapel Zeitschriften. Foto: Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Aktuelle Meldungen

Hier stellen wir Meldungen aus dem Bereich der Barrierefreiheit für Sie zusammen.

Geburtstag mit Bundespräsident

Datum 21.09.2017

50 Jahre BAG-SELBSTHILFE: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gratulierte zum Jubiläum mit einer Festrede.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht auf einer Bühne, neben ihm eine Gebärdensprachdolmetscherin. Im Hintergrund steht: Festrede zum 50-jährigen Bestehen der BAG SELBSTHILFE. Frank-Walter Steinmeier Foto: Bundesfachstelle Barrierefreiheit/Miesner Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seiner Festrede zum 50-jährigen Bestehen der BAG SELBSTHILFE

Vor ein paar Wochen bin ich beim Zeitunglesen über eine kleine Nachricht gestolpert: Das Wort "Barrierefreiheit", lernte ich da, hat es in die neue Ausgabe des Duden geschafft. Begleitet wurde es von vielen anderen Wörtern, die mehr oder weniger wichtige Entwicklungen widerspiegeln – "Willkommenskultur" zum Beispiel und "Flexitarier", aber auch "Selfiestick" und "liken". Keine Bange, ich bin heute nicht als Sprachpfleger zu Ihnen gekommen. Mir fiel nur auf, dass man "Barrierefreiheit" jetzt auch ganz offiziell "liken" darf. Und das ist doch wirklich ein schöner Nebeneffekt,

begann Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seine Festrede zum Geburtstag des Dachverbandes. Er sagte weiter:

Wenn wir heute Mittag, in dieser Feierstunde, auf ein halbes Jahrhundert zurückblicken, dann wird uns bewusst, wie unglaublich viel Sie erreicht haben.

Am 19. April 1967 wurde die heutige BAG SELBSTHILFE von acht Bundesorganisationen gegründet. Zum 50-jährigen Jubiläum sind in der Organisation 115 Bundesorganisationen der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen und ihre Angehörigen, 13 Landesarbeitsgemeinschaften und 5 Fachverbände mit mehr als 1,2 Millionen Mitgliedern zusammengeschlossen.
Die Selbsthilfebewegung in Deutschland ist mit Chancengleichheit und Selbstbetimmung verbunden und hat sich ihr Grundrecht auf Teilhabe in den vergangenen 50 Jahren erkämpft. Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich Deutschland verpflichtet, Inklusion umzusetzen. Steinmeier unterstrich dies:

Es widerspricht unserer Vorstellung von einer offenen Gesellschaft, wenn Menschen im Alltag auf Hürden stoßen, die sie daran hindern, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Inklusion, das ist gelebte Demokratie!