Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Aktuelle Meldungen

Das Bild verschiedene Piktogramme. Zu sehen sind Buchstaben, Zahlen, Menschen und Hände.  Foto: Bundesfachstelle Barrierefreiheit/Zadel-Sodtke

Weiterführende Informationen

In den Praxishilfen finden Sie Informationen zu verschiedenen Themen der Barrierefreiheit.

Informationstechnik

Im Bereich der barrierefreien Informationstechnik beraten unsere kompetenten Kolleginnen und Kollegen vom Informationstechnikzentrum Bund die unter das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) fallenden Behörden.

Barrierefreiheit im Internet

Der internationale Standard für ein barrierefreies Webdesign sind die Web Content Accessibility Guidelines 2.0 (WCAG 2.0), die das World Wide Web (www) Consortium (W3C) herausgibt. Sowohl eine Übersetzung der WCAG 2.0 in deutscher Sprache als auch eine ausführliche Erklärung bietet der Online-Leitfaden „WCAG 2.0 verstehen“ der Aktion Mensch. Deren Portal Einfach für Alle enthält darüber hinaus viele Informationen zur barrierefreien Gestaltung des Internets.

Die WCAG 2.0 sind mit einigen Ergänzungen für die unter das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) fallenden Bundesbehörden in der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV) 2.0 verbindlich gemacht worden.

Zur Erläuterung der BITV 2.0 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Online-Portal BITV-Lotse entwickeln lassen. Ob eine Umsetzung von Barrierefreiheit gelungen ist, kann man über die Anwendung BaNu – Barrieren finden, Nutzbarkeit sichern des Informationstechnikzentrums des Bundes prüfen.

Zur Überprüfung, ob die Kriterien der WCAG eingehalten werden, bietet das W3C diverse Testmöglichkeiten in englischer Sprache. Eine weitere Möglichkeit zur Überprüfung der Barrierefreiheit von Internetangeboten bietet der BITV-Test.

Barrierefreie Online-Videos

BIK für Alle hat einen Leitfaden veröffentlicht, der das Produzieren von barrierefreien Online-Videos für alle am Prozess Beteiligten erklärt und leichter macht. Der Leitfaden beschreibt, welche Schritte in welcher Phase wichtig und nötig sind.

Produzenten sollten beispielsweise frühzeitig bestimmte Barrierefreiheits-Anforderungen mitdenken.

Für Entwickler hält der Leitfaden Vorgaben für die Einbindung auf Webseiten bereit, beantwortet Fragen zur BITV 2.0 und gibt Empfehlungen für Medienelemente wie geeignete Videoplayer. Redakteure finden Adressen von Dienstleistern und Tipps zur Untertitelung. Insbesondere das Anlegen einer Transkription auf YouTube wird ausführlich erklärt.

Barrierefreie PDF

Der internationale Standard für die barrierefreie Gestaltung einer PDF ist die ISO 14289-1:2014. Praxistipps zur Umsetzung gibt die Internetseite PDF- und Word Dokumente barrierefrei umsetzen der Fernuniversität Hagen. "Einfach für Alle" hat einen praktischen Leitfaden sowie eine Checkliste für die Erstellung barreirefreier PDF erarbeitet.

Die Schweizerische Stiftung zur behindertengerechten Technologienutzung hat einen PDF-Accessibility-Checker (PAC 2) entwickelt, mit dessen Hilfe Sie Ihr Ergebnis testen können.

Wenn Sie die Umwandlung von Bescheiden in barrierefreie PDF-Dokumente ausschreiben wollen, können Sie dafür das Internetangebot des Informationstechnikzentrums des Bundes, genauer gesagt die dortige Musterausschreibung für die externe Erstellung von barrierefreien PDF-Dokumenten, nutzen.

Barrierefreie Redaktion

Der BIK für Alle -Leitfaden "Webinhalte barrierefrei pflegen - ein Leitfaden für Online-Redakteure" erklärt sehr ausführlich, wie Webseiten redaktionell barrierefrei zu pflegen sind.